Sonntag, Juni 10, 2007

Mein Freund der Baum


Gestern morgen konnte ich beruhigt feststellen, daß ich immer noch höhentauglich bin und daß von meinem Klettertalent, das ich als Kind immer ausgiebig gepflegt habe, doch noch ein bißchen übrig ist. Wir waren mit 4 Mädels im Hochseilgarten Bad Bevensen , wo man sich für 20 € so 2-3 Stunden lang in luftiger Höhe an diversen Hängebrücken, Hochseilen, Kletternetzen und anderen Hindernissen austoben kann (natürlich gesichert, die Geräte hängen bis zu 10 m hoch). Hat man einen Parcours geschafft, darf man sich am Ende mit einer Seilführung in eine Drahtseilbahnführung einklinken und viele viele Meter in die Tiefe sausen. Eine Mordsgaudi! :o) Als Kind hätte ich für solch einen "Spielplatz" bestimmt ohne zu zögern die Hälfte meiner Spielsachen weggegeben und auch heute noch macht mir sowas einen Riesenspaß. Wer also auch immer so ein Klettermax war, dem kann ich diesen Garten nur empfehlen. Ich will auf jeden Fall irgendwann noch mal hin.

Keine Kommentare: