Freitag, Juli 13, 2007

Harry mit Hindernissen

Gestern habe ich mal wieder gemerkt: wer lesen kann ist klar im Vorteil. Leider kann ich trotz meines Jobs offenbar nicht so richtig, denn ich habe fast unseren geplanten Harry Potter Abend geschmissen, weil ich statt der englischen Karte deutsche reserviert habe und das, trotz einer schriftlichen Reservierungsbestätigung. Aber ich fange lieber von vorne an:
pünktlich um 18.15 Uhr komme ich am Grindelkino an und laufe da schon J und C in die Arme, die mir freudestrahlend verkünden, sie hätten die reservierten Karten bereits abgeholt. Jetzt nur noch F aufsammeln und dann können wir noch in Ruhe nebenan was essen gehen. Nach einigem wilden Armrudern und Blickewerfen kommt dann tatsächlich auch ein Kellner zu uns und wir können bestellen und danach dann in wildes Gequatsche ausbrechen.
Um 18.55 Uhr kommen dann leider immer noch nicht unsere Bestellten Sachen, aber zumindest schon mal unsere 2 Nachzügler und wir beschließen, schon mal die Karten und das Geld auszutauschen. Um 18.59 Uhr kommt plötzlich ein "he, wieso steht da deutsche Version auf den Karten"? Alle starren panisch auf ihre Tickets und tatsächlich "Kino 4, deutsche Version". NEEEIIIIINNN, denke ich, ich habe doch die englische..... egal, das geht so nicht.
19.01 Uhr: J und ich beschließen rüberzugehen und den Irrtum aufzuklären, das Essen ist ja eh noch nicht da....und schwupps steht der Kellner mit meiner Pizza vor mir. Danke auch! Egal, die Pizza muß erst mal Pizza bleiben, die Karten sind wichtiger.
Also im Laufschritt zum Kino und da steht dann: Kino 4, englische Version in großen Ziffern. Große Verwirrung, aber auch Erleichterung. Etwas gemessener schreiten wir zur Kasse, wo uns dann eine gestresst wirkende Dame erzählt, dass in Kino 4 Abends natürlich die deutsche Version gezeigt wird, unsere Karten tatsächlich für diese seien und sie uns in der englischen höchstens noch Plätze in der zweiten Reihe anbieten könne. Lange Gesichter bei J und mir. Harry Potter auf deutsch geht gar nicht, 2. Reihe aber auch nicht, also geben wir die Karten zurück und gehen jetzt viel viel langsamer zurück zu den anderen. Tief geknickt gestehe ich meinen idiotischen Fehler, während ich mich am liebsten unter dem Tisch verkrochen hätte. Netterweise macht mir niemand Vorwürfe, sondern alle versuchen mich auch noch aufzumuntern. Fühle mich trotzdem wie der letzte Depp und esse die Pizza, die mir in dem Moment wie Presspappe schmeckt.
19.20 Uhr machen wir dann Lagebesprechung und beschließen, einfach einen anderen Film zu kucken. Irgendwas wird schon laufen und wo wir eh schon mal da sind..... Also geht es wieder zurück zum Grindel, wo wir uns dann erkundigen, was es so an englische Alternativen gibt. Leider nur "Die Hard 4.o", den wir alle schon kennen und der Abend scheint endgültig gelaufen zu sein. Doch dann strahlt und der Mensch hinter der Kasse plötzlich an und meint: ich kann Ihnen aber auch noch Karten für Harry Potter in englisch geben, da hat irgendjemand seine 6 reservierten Karten in der Mitte nicht abgeholt. Wir alle kucken ihn an wie ein Ufo.

Genau 6 Karten?
Ja!
Gute Plätze in der Mitte?
Ja (eifriges Nicken).
Mein Kiefer klappt runter: und wirklich die englische Version???
Der Verkäufer strahlt mittlerweise wie ein Honigkuchenpferd und trompetet: Ja!!!

Großes Gejubel unsererseit und nur Mühsam kann ich den "Tanz des gelungenen Versuchs" unterdrücken und natürlich nehmen wir die Karten, die uns das Schicksal so freundlich zugeschanzt hat. Aber auch wen alles am Ende gut geworden ist habe ich beschlossen, dass das nächste mal wieder C reserviert - irgendwie ist das dann streßfreier. ;o)

Ach ja, der Film ist übrigens sehr klasse und, wie ich finde, wesentlich ausgewogener als die letzten beiden Teile. Vor allem Mrs. Umbridge war cool, gegen die Dame ist Snape ein echte Kuchelkätzchen (ja, ich hatte schon immer einen Faible für die Bösen). ;o)

(wer sich schon gewundert hat: J ist nicht mein J)

Keine Kommentare: