Montag, Dezember 31, 2007

Hurra, wir leben noch

Trotz weiterhin andauernder Internetlosigkeit gibt's heute dank eines Leihlaptops am letzten Tag des Jahres noch schnell ein kleines Lebenszeichen. Um es kurz zu machen: der Umzug ist zum Glück gut überstanden (ein Riesendankeschön noch mal an alle Helfer!!!), die Feiertage auch und so langsam kriegen wir es hin, daß die Wohnung nicht mehr Lüneburgs kleinster Müllkippe sondern einem richtigen Zuhause gleicht. Der ein oder andere Karton steht zwar immer noch unmotiviert in der Ecke rum, aber der Großteil unserer Sachen steht tatsächlich inzwischen an seinem Platz und so langsam graut es mir auch nicht mehr davor unser Wohnzimmer zu betreten. Ich kann also sagen: es geht voran!

Ich wünsche euch allen ein tolles Jahresende und vor allem auch einen guten Jahresanfang! Ich hoffe, 2008 wird ein etwas ruhigeres und beständigeres Jahr als 2007.

Donnerstag, Dezember 13, 2007

Zwei mal werden wir noch wach

.......und dann geht der Umzug los. Samstag morgen ab 8.00 Uhr kommen die ersten Helfer mit dem LKW und dann müssen wir noch ein mal kräftig schuften. Ich muß ehrlich sagen, ich bin froh, daß es dann endlich losgeht, den derzeitigen Zustand finde ich nämlich schrecklich: die neue Wohnung ist zwar renoviert, aber noch "nackt" und die alte Wohnung ist schon fast vollständig abgebaut, so daß wir im Moment nirgends ein richtiges Zuhause haben. Und das fehlt einfach.
Ich kann auch noch nicht mal mehr eine ehrlich Antwort auf die ständig gestellte Frage geben, ob ich mich auf die neue Wohnung freue. Ganz ehrlich? Im Moment will ich einfach nur, daß alles vorbei ist.
Wenigstens kam gestern Abend noch die Info, daß wir jetzt ein Küche haben. Zwar noch ohne fließendes Wasser, das kommt erst nächste Woche, aber dafür schon mal mit Herd.

Dienstag, Dezember 11, 2007

die IKEA-Falle

An sich könnte hier jetzt ein langer Bericht über unsere IKEA-Küche, den Aufmaßservice der Mist gemacht hat und die zu kurze Arbeitsplatte stehen......aber irgendwie ist mir gerade nicht danach mich nochmal drüber zu ärgern. Also hör ich mir lieber nochmal Bernd Begemann an, singe lauthals mit und hoffe einfach drauf, daß morgen wirklich alles gut wird.

IKEA-Falle

Ich fand unser Bett im Grunde OK
doch du sagtest, es tut dir im Rücken weh
also leih ich mir den Kombi von Carsten aus
und wir fahren zu den schwedischen Versprechungen raus
Du nimmst den Block, ich nehm das Maßband,
dann flippen wir Hand in Hand
durch diese Fichtenfurnierwunderland

Wir sind alle
in der Ikea-Falle
Wir sind alle
in der Ikea-Falle
wenn der entscheidende Dübel fehlt
und wenn das Grübeln quält
was hat unsere Wohnung nur bloss so entstellt
Wir sind alle
in der Ikea-Falle

Eigentlich wollten wir bloss eine Sache
doch es gibt vielmehr Ideen zum schöner machen
dieser Weissweinkühler ist nicht so der Brüller
Schatz, ich geh lieber rüber zu den Köttbullar
schreib‘s dir auf, die Leute hier sind genauso wie wir
die verstehen nicht, das kann passieren -

ich durschau‘s

Wir sind alle
in der Ikea-Falle
Wir sind alle
in der Ikea-Falle
wenn der entscheidende Dübel fehlt
und wenn das Grübeln quält
was hat unsere Wohnung nur bloss so entstellt
Wir sind alle
in der Ikea-Falle

Jetzt haben wir alles neu, doch wir sind immer noch wie vorher
jetzt haben wir alles schöner, aber findest du es schöner?
Och bitte, bitte, bitte find es schöner, Baby, Baby, Baby

Wir sind alle am Ende doch überrascht,
wie gut jetzt bei uns eins zum anderen passt
während Knut auf dem Boden und Rut an der Wand
wir sitzen auf irgendwas namens Göldeland
doch würde ich nichts ... verschütte nichts auf das Ton in Ton
du gefährdest die neue Ordnung

Wir sind alle
in der Ikea-Falle
Wir sind alle
in der Ikea-Falle
wenn der entscheidende Dübel fehlt
und wenn das Grübeln quält
was hat unsere Wohnung nur bloss so entstellt
Wir sind alle
in der Ikea-Falle

(Bernd Begemann)

Mittwoch, Dezember 05, 2007

Mieses Timing

Ich hatte wirklich alles geplant und geregelt: am 15.12. soll der Umzug sein und bis dahin muß alles funktionieren. Zum Dank dürfte mein Körper dann danach auch endlich irgendeine vermutlich schon lange fällige Erkältungs-Magen-Darm-Grippen-Muskelzerrungs-Sonstwas-Krankheit rauswerfen. Eigentlich ein fairer Deal, oder? Ich meine - da hätten wir doch alle gekriegt was wir wollen. Dummerweise hat das mein Rücken aber ganz anders gesehen und gestern mal eben beschlossen in den Streik zu treten. Und nun sitze ich hier, kann mich kaum bewegen und vor allem nicht packen oder renovieren, was aber dringend notwendig ist. Ich dreh durch, wenn der Doc recht hat und ich tatsächlich erst nächste Woche wieder einsatzfähig bin.

Sonntag, Dezember 02, 2007

Baustellenreport 5, das Bad

Nachdem unser Fliesenleger am Donnerstag mit 2-wöchiger Verspätung dann endlich auch mit den letzten Nachbesserungen fertig geworden ist (falls jemand einen Fliesenleger in Lüneburg sucht - ich kenne da jemanden, den ich NICHT empfehlen würde), hat mein Bruder sich netterweise dieses Wochenende zusammen mit uns um die Ohren geschlagen, um die Endmontage im Badezimmer abzuschließen.
Und was soll ich sagen, sein Einsatz hat sich gelohnt; der beige, gammelige Schrecken ist verschwunden und wir haben endlich ein Bad, aus dem man nicht einfach nur schnell wieder raus will. Damit sind 7 weitere, sehr essentielle, Quadratmeter fertig. :-)


Das Badezimmer



Wenn wir es nächste Woche dann auch noch schaffen die Küche fertig zu machen, haben wir endlich eine Wohnung die den Titel "bewohnbar" verdient.