Donnerstag, November 20, 2008

kleines Alltags-Happy End

Zu viel gearbeitet, die Zeit vergessen, U-Bahn verpaßt. Auf dem Weg zum Hauptbahnhof schon überlegt, wie ich die Stunde bis zum nächsten Metronom nach Lüneburg rumbringen kann. Am Hauptbahnhof dann gesehen - der Zug hat synchron mit mir 5 Minuten Verspätung und ich kann noch mit. Doch pünktlich nach Hause gekommen.

The (happy) End

Keine Kommentare: