Sonntag, Februar 22, 2009

Stöckchen gefunden

Über dieses Stöckchen hier bin ich bei Ari gestolpert.

Wenn ich nicht ich wäre, sondern……

ein Monat: September
ein Wochentag: Samstag
eine Tageszeit: früher Abend
ein Planet: der Mond (ok, ist kein richtiger Planet, aber wir sind ja großzügig))
ein Meerestier: das kleine Meerestier, dass irgendwann aus der Ursuppe gekrochen ist, weil es beschlossen hat, dass Wasser irgendwie doch nicht so ganz sein Element ist

eine Richtung: immer der Nase nach
eine Zahl: 7
ein Kleidungsstück: Jeansmantel mit Puschelfellborte
ein Schmuckstück: schlichte Silberkette mit Pentagramm
eine Kosmetik: wäre ich nicht
eine Blume oder eine Pflanze: Pusteblume
eine Flüssigkeit: Schokoladensauce
ein Baum: Korkenzieher-Hasel
ein Vogel: Möwe
ein Möbelstück: Apothekerschränkchen
ein Wetter: die Ruhe vor dem Sturm
ein mythisches Wesen: Drache
ein Tier: Katze
eine Farbe: erdbeerfarbenes Ockergrün ;-)
ein Element: Silber
ein Auto: ein alter VW-Käfer
ein Lied: ich bin ich - Rosenstolz
ein Film: Dogma
eine Filmfigur: Evelyn Carnahan (die Bibliothekarin aus die Mumie)
eine Stimmung: öhm....zynisch-pragmatische Euphorie oder so
ein Körperteil: Kopf
ein Gesichtsausdruck: diesess spöttisch fragende Gesicht mit der hochgezogenen Augenbraue, as Mr. Spock immer macht…

ein Schulfach: Freistunde
ein Gegenstand: ein Satz Tarot-Karten
ein Wort: strange
ein Körpergefühl: gemütlich
ein Knabbergebäck: Mini-Butterkeks
eine Sportart: Freeclimbing
eine Droge: Opium
ein Getränk: Kiba
eine Eissorte: Himbeer-Sorbet
ein Märchen: der standhafte Zinnsoldat
Spielzeug: ein Kaleidoskop
ein Land: Malta

So, wer mag darf das Stöckchen aufheben und mitnehmen.

Freitag, Februar 20, 2009

I rule you

"Ganz recht, ihr habt richtig gelesen. Niederträchtige Bibliothekare kontrollieren die Welt. Sie halten alle in Unwissenheit, sie lehren Lügen statt Geschichte, Geografie und Politik. Für sie ist das ganze so eine Art Witz."

Brandon Sanderson: Alcatraz und das Pergament des Todes

Sonntag, Februar 15, 2009

Hilfe, ich habe Stoff

Nachdem mich Linekens Stofflager-Beitrag und die Frage, was und wieviel ich eigentlich selbst so in meinem kleinen Sammelsurium beherberge, die letzten Tage nicht losgelassen hat, habe ich heute dann auch mal zu Maßband und Excel-Tabelle gegriffen und eine kleine Aufstellung meiner Bestände gemacht.

Und was soll ich sagen - auch ich habe den dreistelligen Meterbereich geknackt, was statistisch gesehen bedeutet, dass ich, wenn ich mein jetziges Nähtempo und meinen jetzigen jährlichen Stoffverbrauch beibehalte, für die nächsten 10 Jahre gut versorgt bin. Hmmmmmm......
Heißt das jetzt, dass ich

a. ein gutes Händchen für Voratshaltung habe?
b. viel zu langsam nähe?
oder
c. dass ich ein kleiner kranker Hamster bin, der sich von Stoffmärkten fernhalten sollte?

Ich glaube, ich geh mal lieber was wegnähen.

Dienstag, Februar 03, 2009

Faszinierend

Ist es nicht immer wieder grenzenlos erstaunlich und erschreckend zugleich, welch unendlich tiefe und unversöhnliche Hassgefühle ein lahmender zickiger Computer in uns wecken kann?

(Gut, dass ich keine Axt besitze!)