Donnerstag, März 26, 2009

Packen für Bordenau

Morgen geht es wieder los nach Bordenau, zum diesjährigen Frühjahrsnähtreff und ich gestehe, ich bin derzeit noch ein kleines bisschen planlos, was ich nun genau machen will. Bzw. habe ich viel zu viele Ideen und viel zu viele Stoffe und viel zu wenig Entscheidungswillen um jetzt was festzulegen. Vielleicht sollte ich einfach blind ein paar Stoffe aus meinem Vorrat ziehen und dann einfach vor Ort kucken, was sich daraus machen läßt? Oder alles mitnehmen? Oder zu meiner Ursprungsidee zurückkehren?
Waah, warum kann ich bloß nicht einer von diesen gradlinigen entscheidungsfreudigen Menschen sein???

Kommentare:

Aricia hat gesagt…

ui, noch so ein entscheidungsfreudiges Wesen. Damit wären wir von 5 Hamburgern immerhin 3 ohne Plan.

Britta hat gesagt…

Ja, das frag ich mich auch immer wieder wenn Bilderideen durch meinen Kopf schießen... oder noch besser, warum kann ich nicht schneller mit Zeichnen sein um alles hinzubekommen.

Die Frage ließe sich doch auch gut auf´s Nähen umsetzen. :D

Katinka hat gesagt…

Weil geradlinig sein langweilig ist ;)

Ich würde übrigens einfach ein paar Stoffe blind rausziehen und dann mal schauen was man draus machen kann ^^

Birgit hat gesagt…

Ok, ich habe jetzt viele Meter Probestoff, viele Meter "guten" Stoff (u.a. 2 Karteileichen), zwei Pakete Schnittmusterpapier, 2 fertige Schnittmuster, 2 weitere zum Abpausen, eine Korsettschließe und einige Meter Stäbchenband eingepackt. Mein Koffer wiegt ungefähr eine Trillion Kilo und ich habe trotzdem das Gefühl das etwas fehlt.
Und in einer Stunde kommt Ari *panischwerd*.