Montag, Oktober 05, 2009

Warum denn nur?

Ok, nachdem ich gestern bei einem Mädelsbrunch 2 Stunden lang drei frischgebackenen Müttern von Schwangerschaftsbeschwerden, nicht funktionierenden PDAs, Dammrissen, Kaiserschnitten, Wochenfluss und Wehen habe erzählen hören, frage ich mich jetzt ganz ehrlich, warum in Gottes Namen man eigentlich einer Frau zu ihrer Schwangerschaft gratulieren soll*.

(*zum Kind kann ich ja nachvollziehen)

1 Kommentar:

BrittavbB hat gesagt…

Hm, anscheinend ist der Austoß an glücklichmachenden körpereigenen Drogen nach der Geburt doch nicht groß genug, um all diese Dinge vergessen zu machen?
Ich finde die Kombination aber auch immer schön: eine Stunde lang die totalen Horrorgeschichten von Schwangerschaft und Geburt. Und dann der seelige Blick in meine Richtung: "Du solltest unbedingt auch ein Kind bekommen. Wirklich, das ist ganz toll."
Achja. Mädels: So klappt das nicht mit der Massenvermehrung. Wirklich.