Dienstag, Mai 17, 2011

Dummer Donnerstagsunfall

Die meisten Unfälle passieren im Haushalt; die blödsinnigsten davon passieren grundsätzlich mir. Und weil das so ist, durfte ich in den letzten 5 Tagen ungefähr 12 mal exakt dieses Gespräch führen.
(ok, die Tatsache, dass ich mit Ärzten und Medizinstudenten arbeite, tut vermutlich ihr übriges)

m.G. (mein Gegenüber): Oh mein Gott, was ist denn das? auf mein Dekolletee zeig

ich: Das ist eine Brandblase!

m.G.: Ja stimmt...zweiten Grades.....aber wie um alles in der Welt bekommt man an dieser Stelle eine Brandblase???

ich: mich verlegen winde Mit einer Wärmflasche.

m.G.: sehr skeptisch Aha.....also mit einer Wärmflasche? sehr ungläubig Und wie das....?

ich: Na ja, ich habe mir die volle Flasche vor den Bauch gehalten und vorsichtig versucht die Luft herauszupressen...

m.G.: Ok......

ich: ....und dann ist ein bisschen Wasser ausgelaufen und vor Schreck habe ich dann die Wärmflasche reflexartig zusammengedrückt. Den Rest kann man sich denken, oder?

m.G.: immer noch skeptisch Autsch... das war aber ziemlich blö....äh ungesch......ähm, ich meine, da muss ziemlich schmerzhaft gewesen sein?

ich: Jep, das war es und ist es auch immer noch.

m.G.: kopfschütteld Tja, dann mal gute Besserung! murmelt beim Weggehen noch was von Frauen und Wärmflaschen und seltsamen Geschichten

Ganz ehrlich? Ich glaube, dem nächsten erzähle ich lieber, dass ich diese fiese Verletzung erlitten habe, als ich im Rahmen meiner geheimen Superheldenidentität auf Verbrecherjagd war. Das glaubt mir vermutlich auch keiner, aber zumindest klingt es cooler als die Sache mit der Wärmflasche.

Donnerstag, Mai 12, 2011

Wunder gibt es immer wieder

Habe es heute Abend tatsächlich geschafft eine nette, kompetente Friseurin zu finden.
Nun fühle ich mich mächtig genug die Lottozahlen vorauzusagen und das sagenumwobene Bernsteinzimmer zu entdecken. ;-)