Sonntag, Dezember 31, 2017

Jahresrückblick 2017

2017 war für mich definitiv ein Jahr der Veränderungen. Dank OP im Februar ist nun der lästige Entzündungsverursacher endlich weg. Der schwierige Hausverwalter konnte endlich abgesetzt werden, so dass ich kein Bauchweh mehr haben muss, wenn ich mein Mailpostfach öffne.  Die Größte Änderung ist aber mein Goodbye zum alten Job und das Hallo zu einem Neuen in einer ganz anderen Branche. Nun steht morgens Auto statt Bahn auf dem Programm und es muss vieles gelernt werden. Es hat sich also einiges getan.
Damit aber nicht alles anders ist, gibt es hier natürlich wieder den obligatorischen Jahresfragebogen.  :-)


1. Zugenommen oder abgenommen?
leider zu, so bewegungsmangeltechnisch. Das wird aber hoffentlich bald besser.

2. Haare länger oder kürzer?
kürzer...viel kürzer. Ganze 12 cm sind im Januar abgekommen, so dass ich spontan an mein 15-jähriges Alter Ego erinnert wurde (was nichts positives ist). Ich arbeite also dran alles wieder nachwachsen zu lassen.

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
gleichbleibend.

4. Mehr Kohle oder weniger?
ein wenig mehr

5. Mehr ausgegeben oder weniger?
ein wenig mehr; aber für sinnvolle Dinge wie z.B. Fortbildungen.

6. Mehr bewegt oder weniger?
viel weniger

7. Der hirnrissigste Plan?
Da kann ich doch direkt auf Punkt 8 verweisen.

8. Die gefährlichste Unternehmung?
Die OP im Februar ambulant durchführen zu lassen. Nun wissen ich, meine Familie und ein armer Anästhesist, der am Ende doch ein wenig durch den Wind war, dass ich Narkosen nicht gut vertrage.

9. Die beste Party?
dieses Jahr war insgesamt sehr party-arm

10. Die teuerste Anschaffung?
Vor 2 Tagen ist eine W6-Nähmaschine bei mir eingezogen, weil meine gute alte TCM direkt vor Weihnachten leider den Geist aufgegeben hat. Nach 15 Jahren wollte der Stofftransport leider nicht  mehr.  Nun heißt es also erst mal wieder volle Konzentration beim Nähen, damit ich alles richtig mache und nicht ständig den Nähfußhebel verfehle oder das Stellrädchen falsch herum drehe.

11. Das leckerste Essen?
Im Restaurant: Sushi bei Hr. Henssler.
Selbstgekocht: Hmmm, da treten leckere selbstgemacht Pasta und ein Kürbis-Kichererbsen-Curry gegeneinander an. 

Ach ja, dann war da ja auch noch der Mudcake in Bordenau ... und heute Abend ist selbstgemachtes Sushi geplant...*grübel*
Ok, zusammenfassend gesagt: 2017 habe ich viel gegessen und vieles davon war richtig richtig lecker.

12. Die besten Bücher?
die Lockwood & Co-Reihe hat mir viel Spaß gemacht

13. Die besten Filme 2017?
Dieses Jahr liefen einige Filme, auf die ich mich sehr gefreut habe und die dann leider eine Riesen-Enttäuschung waren. Star Wars VIII gehörte z.B. zu dieser Reihe. Leider!

Ein paar Filme waren aber auch dabei, die dann wesentlich besser und unterhaltsamer waren, als ich je gedacht hätte, wie z.B. Guardians of the Galaxy II, Kingsman - The Golden Circle und auch der neue Jumanji.
Absoluter bester Film aus der "Konserve" war Saving Mr. Banks, der die Entstehungsgeschichte von Walt Disneys Mary Poppins erzählt. So schön... :-)

14. Der schönste Urlaub?
Nachdem sich Fuerteventura als doch etwas sehr.... karg herausgestellt hat (mal ehrlich - die Insel sieht aus wie Mordor bei Sonnenschein) war es dann tatsächlich der kurze Trip nach Oslo. 

15. Das schönste Konzert?
Bela B in seiner Rolle als Sartana im Winterhuder Fährhaus. Ja, ok, es war kein richtige Konzert, sondern ein Live-Hörspiel. Aber es wurde dabei auch gesungen....und außerdem ist das meine Liste. Also kann ich es als Konzert definieren.

16. Die meiste Zeit verbracht mit …?
Dinge ändern, Umstände ändern

17. Die schönste Zeit verbracht mit …?
J, den Katzen, meinen Freunden (same procedure as every year)

18. Viel zu wenig Zeitverbracht mit ...?
Schreiben, meinen Freunden, Bloggen, Nähen, Ausschlafen

19. Vorherrschendes Gefühl 2017? 
Endlich tut sich was, endlich geht es wieder voran

20. 2017 zum ersten Mal getan?
mit dem Schiff in Urlaub gefahren - Porzellan bemalt

21. 2017 nach langer Zeit wieder getan?
Intensiv darüber nachgedacht, was ich werden will wenn ich groß bin 

22. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
schlechte, verlogene Menschen in meinem Umfeld - die 8 Wochen auf Krücken nach der OP - die fiese Erkältung, die mich vorletzten Monat fast eine Woche auf die Bretter geschickt hat

23. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
dass ich das kann 

24. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
das mögen die Beschenkten entscheiden 

25. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Hilfe, Zuspruch, Unterstützung

26. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? (dieses mal sind es 3)
ganz egal, wie du dich entscheidest - ich stehe hinter dir 

ich habe einen Job für dich
schön, dass du dabei ist.

27. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
auch das mögen die anderen entscheiden

28. 2017 war kurz gesagt…?
ein Jahr der Veränderungen


So, das war es für 2017. Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein hoffentlich tolles, aufregendes, buntes und einfach nur glückliches neues Jahr!

Keine Kommentare: